3. Citizen Machinery Trophy Ilona Kärcher und Uli Widmann sind ein starkes Duo

Scroll

Golf: Vierer-Auswahldrive bei der 3. Citizen Machinery Trophy im Golf Club Hetzenhof

(jh). Der Sponsor hätte sich ein besseres Wetter gewünscht, doch auch bei leichtem Regen hatten die Golferinnen und Golfer bei der 3. Citizen Machinery Trophy im Golf Club Hetzenhof sehr viel Freude. Sascha Gersmann von Citizen hatte mit einer Sonderwertung mit einem Kinderschläger für ein Highlight gesorgt. Gewonnen hat die Bruttowertung das Duo Ilona Kärcher und Uli Widmann (28 Brutto, beide GC Hetzenhof). Mit einem deutlichen Abstand auf Rang zwei folgte in der Bruttowertung das Duo Tim Wittig und Benjamin Schwegler (24 Brutto, beide GC Hetzenhof) vor Nadine Wittig und Frédéric Frisch (23 Brutto, beide GC Hetzenhof).

In der Nettowertung kamen die Sieger vom GC Bad Rappenau. Carmen Schlittenhardt und Jürgen Hänle siegten mit 40 Netto. Auf Rang zwei landeten Christian Wiesner und Anke Wiesner (40 Netto, GC Bad Rappenau) vor dem heimischen Duo vom GC Hetzenhof, Gerhard und Doris Marquardt (40 Netto). Die Nearest-to-the-Pin-Wertung holten sich Nadine Wittig (2,57 Meter) und Uli Widmann (0,71 Meter). Den Longest Drive erzielten Monika Taupitz (174 Meter, GC Hetzenhof) und Hartmut Stiegler (238 Meter, GC Hetzenhof). „Mit einem Kinderschläger konnten die Teilnehmer einen verkürzten Schlag aufs Grün aus ungefähr 50 Metern versuchen. Hierbei gab es sehr lustige Aktionen“, freute sich Sascha Gersmann über die gelungene Sonderwertung. Hier schafften es Monika Taupitz und Gerhard Marquardt mit 1,91 und 0,59 Metern am Nächsten an die Fahne heran. Die Siegerehrung wurde von Roland Schoetz, Präsident des Golf Club Hetzenhof, durchgeführt.    

Joerg Hinderberger / 23.07.2018

Premium-Partner

Partner

Info

Menü

Schließen