2. Watchmore Golf Trophy gewinnt Steffen Schmid Watchmore Golf Trophy im GC Hetzenhof mit super Rahmenprogramm

Scroll

(gch). Die 2. Watchmore Golf Trophy war für die 84 Golferinnen und Golfer ein weiteres Highlight im Kalender des GC Hetzenhof. Organisatorin Sandra Bugglé von Watchmore hatte ein perfektes Rahmenprogramm organisiert, es fehlte den Golferinnen und Golfern an Nichts. Gewonnen hat die Bruttowertung Steffen Schmid mit 34 Brutto nach 18 Löchern auf dem A- und C-Kurs vor Constanze Pretzler (30 Brutto, beide GC Hetzenhof). Der Wanderpokal ging somit von Vorjahressieger Harald Johnson an Steffen Schmid. In den Nettoklassen gab es folgende Ergebnisse:

Netto HCP bis 13,5: 1. Ursula Nauke (42 Netto, GCH), 2. Petra Schäftlmeier (38, GCH), 3. Constanze Pretzler (37, GCH)

Netto 13,6 bis 19,2: 1. Peter Schneefuß (44, GCH), 2. Dorothee von Schnakenburg (41, GCH), 3. Marc Portillo (40, GC Glashofen)

Netto 19,4 bis 54: 1. Rainer Arnold (GC Neu-Ulm, 61), 2. Dr. Birgit Stahl (GC Neu-Ulm, 51), 3. Oliver Kaiser (42, GCH)

In den Sonderwertungen freuten sich Volker Schauz und Bettina Spießberger über den Longest Drive mit 244 und 189 Metern. Beim „Nearest to the Pin“ siegten Alwin Schuster und Dorothee von Schnakenburg mit 3,97 und 1,46 Meter. „Es war wieder eine großartige Watchmore Golf Trophy. Es fehlte Nichts. Die Idee mir der Bar und dem Barbecue ist super“, äußerte sich Sportvorstand Lothar Österle.   

Joerg Hinderberger / 29.09.2019

Premium-Partner

Partner

Info

Menü

Schließen