Vitalturnier und Hotel Gut Brandlhof Trophy Zwei Top-Turniere im Golf Club Hetzenhof mit super Ergebnissen

Scroll

Den Auftakt zweier großartiger Turniere machte am Samstag, 22. Juni, das neu ins Leben gerufene Vitalturnier. Hier gewannen Angelina Frisch und Felix Herrmann (beide GC Hetzenhof) die Bruttowertung mit 23 und 31 Brutto auf dem A-und C-Kurs. Am Sonntag, 23. Juni, folgte ein Highlight-Turnier mit der Hotel Gut Brandlhof Trophy powered by Golf Alpin. Hier wurde auf dem A-und B-Kurs gespielt und das grüne Jackett gewannen Ola Pröll und Helmut Kmit (beide GC Hetzenhof) mit 24 und 29 Brutto.

Vitalturnier: Der C-Kurs des GC Hetzenhof wurde als Vitalkurs neu ins Leben gerufen. Hier dürfen sich Ärzte, Physiotherapeuten oder Apotheke mit Werbeflächen auf den Abschlägen präsentieren. Jeder Sponsor erhielt für das Vitalturnier zusätzliche Freiplätze für seine Gäste und so kamen 72 Teilnehmer zusammen, die auf dem C- und A-Kurs unter super Platzverhältnissen gutes Golf spielten. Die Firma Medical BORT, Energetix Schmuck, sowie alle teilnehmende Ärzte und Physiotherapeuten, die eine Abschlagstafel haben oder sich mit Preisen fürs Turnier bedankten, sorgten für einen super Samstag. Cheforganisator Dr. Jan Vidal vom OZF Fellbach schaffte es, großartige Preise zusammenzubekommen und in sportlicher Hinsicht gab es trotz einer Gewitterunterbrechung tolle Ergebnisse. In der Bruttowertung der Damen gewannen Angelina Frisch (GC Hetzenhof, 23 Brutto) und Felix Herrmann (GC Hetzenhof, 31 Brutto). In der Netto-Klasse A siegte Andreas Schmutzler mit 39 Netto vor Frédéric Frisch (39 Netto) und Nicholas Templin (38 Netto, alle GC Hetzenhof). Die Netto-Klasse B dominierte Dr. Rainer Roser (43 Netto) vor Fabian Schrehardt (40 Netto) und Joachim Wurst (39 Netto, alle GC Hetzenhof). In der Netto-Klasse C siegte Dr. Johannes Beckmann (51 Netto) vor Steffen Kräutle (41 Netto) und Dr. Stefan Ensslin (39 Netto, alle GC Hetzenhof). Für die Damen gab es ebenfalls drei Netto-Klassen mit jeweils drei Siegerinnen und extra Preisen. In der Netto-Klasse wurde Cornelia Glass Erste (35 Netto) vor der Zweiten Helga Heitzmann (33 Netto) und Birgitta Zeller (32 Netto, alle GC Hetzenhof). In der Netto-Klasse B siegte Angelina Frisch (42 Netto) vor Daniela Heinrich (38 Netto) und Cornelia Hausch (38 Netto, alle GC Hetzenhof). Die Netto-Klasse C gewann Sara Strohecker (VcG) mit 42 Netto vor Heike Louis (38 Netto) und Dr. Lena Beckmann (38 Netto, beide GC Hetzenhof). In den Sonderwertung gewannen Cornelia Glass, Thomas Haag, Sabine Ehmann, Peter Schneefuß (alle GC Hetzenhof), Karen Reichert und Jürgen Reichert (beide G&LC Haghof) die „Nearest to the Pin“-Wertungen. Beim „Longest Drive“ holten sich Isabella Röhm und Felix Herrmann die Preise ab (beide GC Hetzenhof).

Hotel Gut Brandlhof Trophy, Ferienregion Saalfelden-Leogang, powered by Golf Alpin: Ein Höhepunkt in jedem Jahr im Golf Club Hetzenhof ist die Hotel Gut Brandlhof Trophy, denn hier erhalten die Bruttosieger ein grünes Jackett und das Rahmenprogramm ist mit Essen aus der Ferienregion Saalfelden-Leogang und einer Weinprobe des Weinguts Ludwig Gruber klasse. Gewonnen hat die Bruttowertung der Damen auf dem A- und B-Kurs Olga Pröll (GC Hetzenhof) mit 24 Brutto und bei den Herren holte sich das grüne Jackett Helmut Kmit (GC Hetzenhof) mit 29 Brutto. Neben Spezialitäten aus Österreich bei der Halfway-Verpflegung gab es eine Weinprobe des Weinguts Ludwig Gruber sowie eine Tombola. In der Netto-Klasse A siegte unter perfekten Platzverhältnissen und tollen äußeren Bedingungen Uli Widmann (GC Hetzenhof, 37 Netto) vor Hartmut Stiegler (34 Netto) und Andreas Schmutzler (34 Netto, beide GC Hetzenhof). In der Netto-Klasse B siegte Volker Schauz (40 Netto) vor Werner Gunkler (38 Netto) und Otto Gomilschak (36 Netto, alle GC Hetzenhof). Die Netto-Klasse C gewann Brigitte Menrad (Oberstaufen-Steibis, 36 Netto) vor Fabio Di Tommaso (35 Netto) und Renate Wahler (34 Netto, beide GC Hetzenhof). In den Sonderwertungen siegten Hannes Bihler (GC Hetzenhof) im „Longest Drive“ mit 274 Metern und Margit Lang (GC Hetzenhof) mit 166 Metern. In der Wertung „Nearest to the Pin“ holten sich Roland Vohl (VcG) und Cornelia Glass (GC Hetzenhof) mit 3,95 und 2,67 Metern die Preise ab. Es war ein rundum gelungenes Turnier, denn am Abend wurde gemeinsam in Trachtenmode gefeiert. 

Joerg Hinderberger / 24.06.2019

Premium-Partner

Partner

Info

Menü

Schließen