Super Stimmung beim Porsche Golf Cup Martin Sallenhag vom GP Donauwörth gewinnt

Scroll

(gch). Einer der Hauptsponsoren des Golf Club Hetzenhof, das Porsche Zentrum Schwäbisch Gmünd, veranstaltete ein Highlight-Turnier im Turnierkalender des GC Hetzenhof. Neben vielen hochwertigen Preisen gab es ein schönes Abendprogramm mit DJ und einem traumhaften Drei-Gänge-Menü in Christiane‘s Golfrestaurant. Sportlich boten die Spielerinnen und Spieler auch großen Golfsport, vor allem die Gäste aus anderen Golfclubs schlugen bei den Preisen kräftig zu. Die Brutto-Wertung der Porsche-Fahrer gewann Martin Sallenhag vom GP Donauwörth mit 32 Brutto nach 18 Löchern. Die Netto Klasse A der Porsche-Fahrer ging an Hanns-Sebastian Mack (38 Netto) vom GC Schwäbisch Hall vor Roland Kurz (GC Hetzenhof, 35 Netto) und Jürgen Feyerherd (GC Schwäb. Hall, 33 Netto). In der Netto-Klasse B der Porsche-Fahrer setzte sich Thomas Haag (GC Hetzenhof, 36 Netto) durch, vor dem Zweiten Alfred Schroff (GC Hochstatt, 36 Netto) und dem Dritten Jörg-Ulrich Muckenfuß (GC Hetzenhof, 34 Netto). In der Netto-Klasse C der Porsche-Fahrer gewann Markus Leuze (GC Hohenstaufen, 39 Netto) vor Dieter Kabitzky (GC Hochstatt, 36 Netto) und Karl-Hans Körner (GC Stuttgart Solitude, 34 Netto). In der Brutto-Wertung der Gäste feierte Steffen Schmid vom GC Hetzenhof den Sieg mit 25 Brutto. In der Netto-Wertung der Gäste gewann Maike Laible (GCB Bad Saarow, 58 Netto) vor Achim Herrmann (GC Hetzenhof, 46 Netto) und Felix Haag (GC Hetzenhof, 40 Netto). Bei den Sonderwertungen ging der „Nearest to the Pin“ an Claudia Herder (1,71 Meter) und Achim Krause (1,08 Meter), beide vom GC Hetzenhof. Die Wertung „Longest Drive“ ging an Jürgen Feyerherd (245 Meter) und Ulrika Sallenhag (201 Meter).   

Joerg Hinderberger / 20.05.2019

Premium-Partner

Partner

Info

Menü

Schließen