Starker Hetzenhof-Nachwuchs AK 18 Mädchen des Golf Club Hetzenhof stehen im Bundesfinale

Scroll

(jh). Den größten Erfolg feierten am vergangenen Wochenende die Mädchen AK 18 mit dem zweiten Platz beim GC Wiesloch, der das Ticket für das Bundesfinale am 6. und 7. Oktober im GC Hubbelrath bedeutet. Aber auch die AK 18 Jungen, AK 14 Mädchen und Jungen des Golf Club Hetzenhof überzeugten mit sehr guten Leistungen.

Für die Mädchen AK 18 endete die Hitzeschlacht beim GC Wiesloch im Regionalfinale DMM mit einem hervorragenden zweiten Platz. Selina Budde, Katharina Rösch, Lisa Kunz, Sabrina Schmidt und Elisa Rogers sorgten zusammen mit Trainer Marco Müntnich hinter dem souveränen Sieger St. Leon-Rot für eine Top-Platzierung. Dieser zweite Platz ist das Ticket für das Bundesfinale am 6. und 7. Oktober im GC Hubbelrath.

Die AK 18 Jungen wollten eine Top-Fünf-Platzierung im Golfclub Bruchsal erreichen und mit Rang fünf wurde dieses Ziel in die Tat umgesetzt. Trainer Harald Ruoss war zufrieden. Benedikt Julian Rißel, Mika Schepp, Simon Haas, Julian Luca Schüle, Maximilian Kleesattel und Luis Kölle waren nach dem ersten Tag noch Dritter, ehe am Ende Rang fünf heraussprang.

Die AK 14 Mädchen waren mit einer sehr jungen Mannschaft im Regionalfinale am Start. Der vierte Platz im Golfclub Johannesthal ist ein schöner Erfolg. Trainer Ernesto Miller lobte seine Spielerinnen, die in der Hitze nicht nur durchgehalten haben, sondern gutes Golf spielten. Anna Louisa Heer, Emely Wahl, Grace Vetter und Joy Wahl erledigten ihre Aufgaben sehr gut.

Die AK 14 Jungen unter Trainer Steffen Wahl landeten im Golfclub Bad Rappenau auf dem fünften Platz. Immer wieder blitzte das Können der jungen Talente des Golf Club Hetzenhof auf. Maximilian Kempa, Travis Kilb, Finn-Laurin Schäftlmeier, Hannes Eberhardt, Jakob Siebert, Kubilay Pala und Max Göbel sorgten für ein gutes Ergebnis.        

Joerg Hinderberger / 03.08.2018

Premium-Partner

Partner

Info

Menü

Schließen