Mentaltraining der Damen I Zu Gast bei Hans Jörg Aschenwald

Scroll

Die Damenmannschaft des Golf Club Hetzenhof war während der Vorbereitung auf die neue Saison in der 2. Bundesliga in Vorderlanersbach. Bei Mentaltrainer Hans Jörg Aschenwald merkt man durch und durch, dass er ein Vollprofi ist, dass er seit vielen Jahren mit Leistungssportlern zusammenarbeitet und selbst in Cagliari bei Olympia eine Medaille gewonnen hat. Dementsprechend konnte er sehr viel berichten und es war unglaublich spannend, ihm zuzuhören.

"Selten ist mir ein Mensch begegnet, welcher so entspannt und ausgeglichen ist. Kommt sicherlich mit daher, dass er im Job quasi täglich sein Leben riskiert, dass er durch seine Verletzungen das Leben mit anderen Augen sieht und eine super gute Einstellung zum Leben hat", berichtet Kapitänen Carina Kunz. Die Hetzenhof-Golferinnen sind am Freitag um kurz nach 15 Uhr mit dem Sprinter losgefahren. "Wir waren um 20 Uhr in unserer wunderschönen Hütte und haben dort gemeinsam Lasagne, Pasta mit verschiedenen Saucen und Salat gegessen. Hans-Jörg hat uns schon hier mit vielen mentalen Inputs ganz herzlich empfangen und den Abend mit uns verbracht", so Carina Kunz. 

Am nächsten Morgen hat er die Damen nach dem Frühstück abgeholt. "Wir sind mit der Gondel bei strahlendem Sonnenschein rauf ins Skigebiet gefahren. Nach einer kleinen Wanderung mit vielen mentalen Tipps sind wir an einer Hütte angekommen. Auf der Sonnenterrasse haben wir uns nochmals gestärkt und durften nebenbei die Paragleit-Meisterschaften bewundern. Nachdem wir genug Sonne getankt hatten, durften wir selbst den Flug ins Tal genießen, was für uns alle ein Highlight war, an welches wir noch lange Zeit zurückdenken werden. Im Tal angekommen und überglücklich, genossen wir den restlichen Mittag vor unserer Hütte, wo Hans-Jörg Aschenwald weitere Gespräche mit uns führte", erzählt Carina Kunz. In einer kleinen aber sehr urigen Gaststätte servierte man den Damen am Abend  leckere einheimische Gerichte und eine Live-Band sorgte für Stimmung. Nach einem ausgiebigen Frühstück wurde dann die Heimreise angetreten.

Joerg Hinderberger / 18.04.2018

Premium-Partner

Partner

Info

Menü

Schließen