Susan Reichert und Tim Hoffmann feiern Turniersieg Hotel Gut Brandl Hof Trophy

Scroll

Ein herrlicher Sommertag, super Preise, tolles Abendessen und jede Menge Spaß beim Golfspielen hatten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Hotel Gut Brandlhof Trophy am vergangenen Sonntag auf der Anlage des Golf Club Hetzenhof.

Von Jörg Hinderberger

18 Löcher wurden vorgabenwirksam in einem Einzel-Stableford-Modus gespielt. 66 Teilnehmer wollten unbedingt die interessanten Hotelgutscheine gewinnen. Bei den Damen gewann Susan Reichert vom GC Hetzenhof in der Bruttowertung mit 26 Brutto deutlich vor der Zweitplatzierten Renate Jöckel (22 Brutto, GC Hetzenhof) und der Dritten Ursula Nauke (22 Brutto, GC Hetzenhof). In der Bruttowertung der Herren siegte Tim Hoffmann vom Golf Club Hetzenhof mit 33 Brutto knapp vor Dr. Jörg Lewek (33 Brutto, GC Stuttgarter Solitude) und dem Dritten Martin Schürmann (31 Brutto, GA Puschendorf). Es gab neben einem persönlichen Startgeschenk kulinarische Köstlichkeiten aus dem Salzburger Land an der Halfway, wertvolle Turnierpreise sowie tolle Hotelaufenthalte inkl. Greenfeegutscheine zu gewinnen. In der Nettoklasse A durfte ein Gast den Preis für den ersten Platz entgegennehmen. Dr. Jörg Lewek (GC Stuttgarter Solitude) gewann mit 46 Netto vor den beiden heimischen Spielern des GC Hetzenhof, Tim Wittig (41 Netto) und Uli Widmann (39 Netto). In der Nettoklasse B landete ein Hetzenhof-Trio auf den ersten drei Plätzen: 1. Nicholas Templin (47 Netto), 2. Volker Schauz (41 Netto), 3. Joachim Laichinger (39 Netto). Den Ball am nächsten an die Fahne heran schlugen Christine Strohecker (9,13 Meter) und Michael Treuter (2,70 Meter) auf der 8 B. Ebenfalls vom GC Hetzenhof kamen die Sieger beim Longest Drive, nämlich Angelina Frisch mit 195 Metern und Matthias Reber mit 247 Metern. Die Freude bei den Siegerinnen und Siegern war groß, denn gemeinsam mit allen Teilnehmern wurde noch das Deutschland-Spiel gegen Mexiko bei der Fußball-WM in Christiane’s Restaurant angeschaut. Dieses Ergebnis ließ dann zumindest einige freudige Gesichter erblassen. Am kommenden Samstag steigt jedoch das Hahn-Sportwagen-Kooperationsturnier, wo man im Anschluss auch Fußball guckt und dem deutschen Team gegen Schweden die Daumen drückt für ein besseres Ergebnis.  

Joerg Hinderberger / 20.06.2018

Premium-Partner

Partner

Info

Menü

Schließen