27. Hetzenhof Open vom 1. - 3. Juli 2022

Scroll

Aufgrund des Unwetters am Vorabend wurde der Start der 27. Hetzenhof Open um eine Stunde nach hinten verschoben. Die Greenkeeper zeigten am Morgen des Turniers vollen Einsatz, um für alle Spieler optimale Platzverhältnisse zu gewährleisten. An allen drei Turniertagen wurden die Spieler mit ausreichend Rundenverpflegung in Form von Brötchen, Wasser und Vitaminen am ersten Abschlag versorgt.

Nach den letzten Einweisungen durch Starterin Helga Heitzmann war es dann um Punkt 10 Uhr soweit und der erste 3er-Flight eröffnete an Tee 1A das Turnier. Die Herren schlugen in den ersten beiden Runden von Gelb ab und die Damen von Rot. Gespielt wurde die Kurskombination AC. Der leichte Nieselregen und die etwas kühleren Temperaturen taten der guten Stimmung keinen Abbruch.

Die Bedingungen wurden im Laufe des Tages immer besser, zur Freude der Teilnehmer, die später ins Turnier starteten. An Tag eins setzten sich Selina Budde (GC Hetzenhof) und Travis Kilb (G&LC Haghof) mit jeweils 72 Bruttoschlägen an die Spitze. Dicht gefolgt von Patrick Riedel (74) und Daniel Schadhauser (74) vom Hetzenhof.

Das Gewitter zwei Tage zuvor hinterließ auch am Samstag noch seine Spuren. So wurde die Kurskombination kurzfristig von BC auf CB geändert und der Start von 8:30 Uhr auf 9:00 Uhr verschoben. Dadurch hatten die Greenkeeper wieder mehr Zeit zur Bearbeitung des B-Kurses. Bei strahlendem Sonnenschein ließen sich die zahlreichen Helfer auch von einigen Widrigkeiten nicht aus der Ruhe bringen und lieferten großartige Arbeit.

Die beste Runde gelang am zweiten Turniertag Sebastian Steeb vom Golfclub Liebenstein mit 70 Bruttoschlägen (1 unter Par). Die bis dato führende Selina Budde bestätigte ihre super Form und verbesserte sich im Vergleich zum Vortag um einen Schlag auf 71 Bruttoschläge. Ebenfalls ausgezeichnete Runden spielten Hannes Eberhardt (71) vom GC Hetzenhof und Lauri Diener (71) vom GC Bad Überkingen. Für Hannes Eberhardt bedeutete dies ein Sprung auf den zweiten Platz im Gesamtklassement.

Bei der Ankunft im Club Restaurant ALBATROS konnten sich dann alle Teilnehmer über ein wohlverdientes Erfrischungsgetränk freuen.

Am Sonntag starteten die Teilnehmer dann nach dem Cut in umgekehrter Reihenfolge um 8:30 Uhr in den letzten Turniertag. Abgeschlagen wurde von blau (Damen) und weiß (Herren). Es war gleichzeitig auch der heißeste Tag des gesamten Wochenendes. Der Championsflight ging um 11:30 auf die Runde mit der Kurskombination BA. Nach fast fünf schweißtreibenden Stunden fand der letzte Golfball um 16:15 Uhr seinen Weg ins Loch. Unter Applaus machten sich dann die Spieler auf den Weg zur Auswertung und zur anschließenden Siegerehrung. 

Simon Haas (GC Hetzenhof) spielte am letzten Tag die beste Runde mit 69 Bruttoschlägen (2 unter Par).

In der Brutto-Gesamtwertung der Damen holte sich Selina Budde (72,71,72) nach drei starken Turniertagen verdient den Sieg, vor Joy Angelina Wahl (77,75,74) und Marina Müller (81,78,79). Bei den Herren gewann Travis Kilb (72,75,73) vom G&LC Haghof mit einem Schlag Vorsprung knapp vor Sebastian Steeb (80,70,71) und Simon Haas (77,75,69) vom Hetzenhof.

In der Bruttowertung der AK 30 Herren setzte sich Moritz Müller mit 245 Schlägen hauchdünn gegen Robin Jordan durch. Ebenfalls mit nur einem Schlag weniger gewann Marina Müller (238) vor Constanze Pretzler bei den AK 30 Damen. Die weiteren Sieger waren Uli Widmann (AK 50 Herren), Olga Pröll (AK 50 Damen offen) und Harald Johnson (AK 65 Herren).

Die Sonderpreise Nearest to the Pin räumten Olga Pröll (3,75 Meter) bei den Damen und Lauri Diener (3,36 Meter) bei den Herren ab. Den Longest Drive erzielte Joy Angelina Wahl mit 221 Metern bei den Damen und Patrick Riedel mit 276 Metern bei den Herren.

Alle Sieger wurden bei der Siegerehrung, welche von Sportvorstand Lothar Österle und Clubmanager Andreas Waibel durchgeführt wurde, im Club Restaurant ALBATROS gebührend gefeiert. Die beiden Gewinner bedankten sich bei ihrer Bruttorede für die Organisation des Turniers und bei den Greenkeepern für die ausgezeichneten Platzverhältnisse, welche nach dem Unwetter am Donnerstagabend nicht selbstverständlich waren.

Auch hier möchten wir nochmals allen Siegern recht herzlich gratulieren! Anschließend ließen viele Teilnehmer den Tag beim leckeren Grillbuffet und einigen Cocktails ausklingen.

An dieser Stelle möchten wir uns bei allen Helfern, Startern und Sponsoren bedanken. Insbesondere beim Team des Club Restaurant ALBATROS für die Verpflegung des gesamten Turniers. Ebenfalls ein besonderer Dank gilt dem ACHENTAL für die Bereitstellung des Hauptpreises. Zu guter letzter bedanken wir uns bei Carsten Trebuth für die schönen Bilder am letzten Turniertag.

Wir hoffen Euch alle bei den 28. Hetzenhof Open im kommenden Jahr wieder begrüßen zu dürfen!

Tim Schraml / 30.06.2022

Premium-Partner

Partner

Info

Menü

Schließen