Hetzenhof-Nachwuchs beim Netto-Finale Spannende Entscheidungen

Scroll

Nach den Gruppenspielen des Jugendmannschaftspokal (JMP) war es am Freitag, den 21. September 2018 endlich soweit, dass die Gruppensieger der 18-Loch-Netto-Wertung, sowie die zwei zweitbesten Teams über alle Spieltage hinweg, im Europa-Park GC Breisgau ihre Proberunde für das am nächsten Tag stattfindende Finale spielten.

Als tags darauf am Samstag um kurz nach 8:00 Uhr die ersten Spieler im Golfclub ankamen, musste ihnen mitgeteilt werden, dass aufgrund eines Einbruchs in der Nacht das komplette Gelände rund um das Clubhaus so lange gesperrt ist, bis die Spurensicherung alles festgehalten hat. Nur die Terrasse des Restaurants dufte betreten werden.

Clubmanagerin Manuela Schmetzer Kroos hatte aber am Vortag das Turnier soweit vorbereitet, dass es trotzdem pünktlich um 9:20 Uhr mit dem Flight der Einzelspieler aus der Rangliste starten konnte. Im Anschluss daran starteten die restlichen 88 Spieler der 14 Teams von Tee 1 und 10.

Bei den ersten Starts war es noch ein wenig frisch, aber gegen später vertrieb die Sonne die Wolken und es wurde zunehmend wärmer. Dazu war der Platz in einem perfekten Zustand. Beste Rahmendedingungen also, um auch am Ende der Golfsaison nochmals gute Scores zu spielen. Wie die Spieler aber auf der Runde feststellen mussten, war der Platz nicht ganz einfach zu spielen und bot manch eine Feinheit, die beim Spielen der Bahnen zu beachten war. Dies führte in Summe zu einer doch eher überschaubaren Anzahl von neun Unterspielungen!

Nach der Golfrunde gab es für alle Spieler und Betreuer Kaffee/Tee und Kuchen auf der Terrasse, bevor es dann am Abend auf Einladung des Europa-Parks in den dortigen Silver-Lake-Salon zur Siegerehrung ging.

Der geplante Begrüßungsdrink hinter dem Silver-Lake-Saloon im Tipi-Dorf fiel leider ins Wasser, so dass dieser im Inneren des Saloons stattgefunden hat. In diesem Jahr hatten wir im Silver-Lake-Saloon mit 190 Personen volles Haus, was man an der super Stimmung bemerkt hat.

Nach der Vorspeise gab es die erste Tanz-Show-Einlage und im Anschluss daran begrüßte Urs Christen, Vizepräsident des BWGV, alle Anwesenden. Er bedankte sich beim Europa-Park GC Breisgau für die Ausrichtung des Finales, stellvertretend bei Clubmanagerin Manuela Schmetzer-Kroos und Richard Lais für die super Organisation vor und während des Turniers. Anschließend nahmen die beiden Spielleiter Horst Domberg und Dr. Friedrich W. Müller die Siegerehrung in den Altersklassen AK 13, AK 15 und AK 18 vor.

Netto AK 13:

  1. Helena Klink – GC Pforzheim Karlshäuser Hof – 38 Netto
  2. Finn Hesselbach – Golffreunde Königsfeld – 36 Netto
  3. Lennart Heß – GC Konstanz – 36 Netto

Netto AK 15:

  1. Dustin Buhmeier – Golffreunde Königsfeld – 41 Netto
  2. Felix Müller – Fürstlicher GC Oberschwaben – 40 Netto
  3. Neavah Kain – GC Johannesthal – 38 Netto Netto

Netto AK 18:

  1. Alexander Auer – GC Ulm – 48 Netto
  2. Jana Brintzinger – Golffreunde Königsfeld – 37 Netto
  3. Marc Lange – Europa-Park GC Breisgau – 37 Netto

Anschließend wurde der leckere Hauptgang für alle serviert, der von einem kanadischen Gitarrenspieler begleitet wurde. Als weiteres Highlight stand noch eine akrobatische Showeinlage auf dem Programm, die mit lautem Beifall und Zugabe-Zurufen begleitet wurde.

Als das nächste Mal der Vorhang aufging, warteten alle Teams gespannt auf die Bekanntgabe ihrer Platzierungen beim 18-Loch-Netto-Mannschaftsfinale.

Mit insgesamt 167 Netto-Punkten, belegte der GC Mannheim-Viernheim mit nur einem Netto-Punkt Vorsprung vor dem GC Konstanz den 3. Platz. Auch die Plätze 1 und 2 trennte lediglich ein Netto-Punkt. Den 2. Platz mit 175 Netto-Punkten belegten die Golffreunde Königsfeld. Und zum allerersten Mal darf sich der GC Pforzheim Karlshäuser Hof auf dem Wanderpokal eingravieren lassen. Die Mädels und Jungs des Clubs belegten mit 176 Netto-Punkten den verdienten 1. Platz.

Der Abend klang mit einem leckeren Dessert in gemütlicher Runde aus, so dass die Kids für den am nächsten Tag geplanten Besuch im Europa-Park gestärkt waren.

Die Platzierungen der Netto-Teamwertung:

  1. Platz – GC Pforzheim Karlshäuser Hof – 176 Netto
  2. Platz – Golffreunde Königsfeld – 175 Netto
  3. Platz – GC Mannheim-Viernheim – 167 Netto
  4. Platz – Golffreunde Königsfeld – 166 Netto
  5. Platz – GC Ulm – 165 Netto
  6. Platz – GC Johannesthal -163 Netto
  7. Platz – SG Urloffen/Birkenhof/Göbernhof – 157 Netto
  8. Platz – GC Rheintal – 156 Netto
  9. Platz – Fürstlicher GV Oberschwaben – 153 Netto
  10. Platz – L&GC Schloss Liebenstein – 153 Netto
  11. Platz – GC Baden-Baden – 152 Netto
  12. Platz – GC Hetzenhof – 148 Netto
  13. Platz – Stuttgarter GC Solitude – 148 Netto
  14. Platz – GC Schwäbisch Hall - 146 Netto

Der BWGV möchte sich recht herzlich beim ausrichtenden Golfclub, dem Europa-Park GC Breisgau mit Präsident Roland Bär, Clubmanagerin Manuela Schmetzer-Kroos und Clubsekretär Richard Lais für die super Organisation bedanken. Bei Herrn Rainer Berberich (Jugendwart) und Oliver Bischoff (Sportwart), die akribisch darauf geachtet haben, dass die Flights pünktlich auf die Runde gingen. Ein weiterer Dank geht an Familie Schmidt für die Verpflegung der Spieler vor, während und nach der Runde.

Ein herzlicher Dank geht ebenfalls an den Europa-Park, der mit dem Buffet und den Showeinlagen so großen Anteil daran hat, dass die Siegerehrung im Silver-Lake-Saloon jedes Jahr aufs Neue für alle Teilnehmer das absolute Highlight des Finaltages ist.

Abschließend gebührt noch ein großer Dank den BWGV Spielleitern Horst Domberg und Dr. Friedrich W. Müller für die reibungslose Durchführung des Turniers, sowie Andrea Grabherr von der Geschäftsstelle des BWGV für die komplette Organisation des 18-Loch-JMP-Finales.

Am Samstag, den 22.09. fand zum nunmehr neunten Mal das Nettofinale des 9-Loch Jugendmannschaftspokals im GC Schlossgut Neumagenheim statt. Regen und Wind hatten sich am Proberundentag tags zuvor bereits ausgetobt und so startete der Wettspielmorgen heiter bis wolkig um 08:30 Uhr mit dem Flight derjenigen Spieler, die sich über die Einzelrangliste für das Finale qualifizert hatten. Ihnen folgten die 84 Spieler aus den 14 verschiedenen Clubs, die sich als Gruppensieger fürs diesjährige Finale qualifiziert hatten.

Titelverteidiger Fürstlicher GC Oberschwaben Bad Waldsee war ebenso wie der letztjährige Drittplatzierte, der GC Schlossgut Neumagenheim, erneut mit dabei. Die einen wollten ihren Titel natürlich gerne verteidigen, die anderen wollten zumindest wieder aufs Siegertreppchen, aber natürlich gerne auch einmal zu Hause den JMP gewinnen.

Der GC Rheintal, der GC Bad Rappenau, der GC Schönbuch, der GC Johannesthal und der GC Freiburg waren diejenigen Clubs, die im Jahr zuvor noch Anderen in ihrer Gruppe den Vorzug bei der Finalteilnahme hatten lassen müssen. Um so motivierter waren diese Teams natürlich bei dieser Teilnahme.

Mit dem GC Ulm, dem GC Domäne Niederreutin und dem G&LC Schloss Liebenstein waren weitere Teams beim Finale dabei, die sich nahezu Jahr für Jahr hierfür qualifizieren. Den "Liebensteinern" gelang in der Vergangenheit 2010 (2. Platz) und 2014 (3. Platz) der Sprung aufs Podest. Und 2012 konnte bereits einmal den Titel gewonnen werden.

Wieder sehr gut betreut von den zahlreichen Flightbegleitern kehrten die letzten Flights des Finalturniers gegen 15:30 Uhr von der Runde zurück und konnten sich anschließend mit Schnitzel und Pommes stärken.

Ein herzliches Dankeschön an Ricciotti "Ricci" Manzi, der an diesem Tag auf seiner Clubhausterrasse mit als Chefkoch im Einsatz war, für die perfekte Ganztagesverpflegung aller Teilnehmer.

Nach Rückkehr von drei weiteren Flights - die "Einwechselspieler" durften ihr Können beim so genannten "Bonusturnier" zeigen - nahm BWGV-Geschäftsführer Rainer Gehring zusammen mit seinen Spiielleiterkollegen Jürgen Arnold, Manfred Friedrich und dem Neumagenheimer Clubmanager Pascal Gessler die Siegerehrung vor.

Bruttosieger in den drei ausgewerteten Altersklassen wurden Clara Dürr (AK 11, 10 Punkte, GC Domäne Niederreutin), Christopher Güthlein (AK 13, 15 Punkte, GC Bad Rappenau) und Charleen Bürkle (AK 18, 11 Punkte, GC Schlossgut Neumagenheim). Der 13-jährige Christopher Güthlein war mit seiner Runde von 3 über Par der beste Spieler des Tages! Herzlichen Glückwunsch zu dieser großartigen Leistung!

Die Nettowertungen in denselben Altersklassen sahen insgesamt 18 Unterspielungen. Vier in der AK 11, fünf in der AK 18 und sage und schreibe neun in der AK13. Und beim Bonusturnier gab es ebenfalls noch eine weitere Unterspielung durch einen Liebensteiner Spieler.

Das Netto der AK 11 gewann Anne-Sophie Nees vom GC Johannesthal (23 Punkte) vor "Titelverteidigerin" Sara Nüssle vom GC Domäne Niederreutin (22) und Maja Romer vom Fürstlichen GC Oberschwaben (20). In der AK 13 war Sascha Drews vom G&CC Schloss Langenstein die Nummer 1 nach DGV-Stechen. Denn nicht nur ihm gelangen 24 Nettopunkle, sondern Illayda Mia Schäfer vom G&LC Schloss Liebenstein gelang diese ausgezeichnete Leistung ebenso wie der Drittplatzierten, Carolin Hahl vom GC Rheintal. Auf dem geteilten 4. Platz folgten mit nur einem Punkte weniger die beiden Liebensteiner Carina Welker und Nicolas Sommer.

Und die AK 18 wurde ebenfalls ein klare Angelegenheit für die Neckarwetheimer Golfer. Maya Tepper gewann mit 21 Punkten nach Stechen gegen ihren Liebensteiner Mannschaftskameraden Nicolas Zhu. Auf Platz drei landete hier die Bruttosiegerin Charleen Bürkle.

Damit hatten - rechnet man das Bonusturnier mit ein - insgesamt sechs der sieben Spielerinnen und Spieler, die der G&LC Schloss Liebenstein zu diesem Finale aufgeboten hatte, ihr Handicap beim Saiosnhöhepunkt nochmals verbessern können. Kein Wunder also, dass mit insgesamt 112 Punkte ein in dieser Form noch nie da gewesener überlegener Sieg auch in der Teamwertung gelang. Riesenjubel natürlich beim gesamten Team, den anwesenden Eltern und beim Kapitän und Pro Richard Friess über diese senstionelle Leistung!

Den 2. Platz sicherte sich in der Teamwertung mit 90 Punkten - und einem ebenfalls recht großen Vorsprung auf den Drittplatzierten - der Golfclub Rheintal, der zum allerersten Male bei einem 9-Loch Finale vertreten war.

Jubel auch beim Golfclub Domäne Niederreutin, der mit 85 Punkten den 3. Platz belegte. Hier entschied ein einziger Schlag bzw. ein einziges Pünktchen über den Platz auf dem Podest. Denn geteilte Vierte mit jeweils 84 Punkten wurden der GC Schönbuch und die Gastgeber aus Neumagenheim. Dessen Jugendwart Manfred Friedrich, der in bewährter Manier auch beim diesjährigen Turnier als Starter fungierte, hatte jedoch zuvor schon Grund zum Jubel durch den Bruttosieg und den 3. Platz seiner Spielerin Charleen Bürkle in den Einzelwertungen gehabt. Die Titelverteidiger vom Fürstlichen GC Oberschwaben beendeten das Turnier 2018 auf dem 9. Platz.

Der Dank des BWGV gilt den Verantwortlichen des gastgebenden Clubs, Geschäftsführer Björn Becker, Clubmanager Pascal Gessler und Jugendwart Manfred Friedrich, für die erneut perfekte Organisation dieses Finales. Auch sollen die Flightbegleiter, Betreuer und Kapitäne der teilnehmenden Clubs hier erwähnt werden, die durch ihr Mitwirken und ihr faires und kollegiales Miteinander ebenfalls zum Gelingen beigetragen haben.

Last not least ein riesiges Dankeschön an Axel Steffen und Frank Riebel, die Macher der 9-Löcher Golfturnierserie "The Challenge". Erneut hat es ihr Sponsoring möglich gemacht, dass die 14 Teams am Tag nach dem Finale einen gemeinsamen - wenn auch dieses Mal wettertechnisch sicherlich nicht so optimalen - Spasstag im Erlebnispark TRIPSDRILL verbringen konnten.  

Alle Ergebnisse gibt es unter www.bwgv.de!

Joerg Hinderberger / 28.09.2018

Premium-Partner

Partner

Info

Menü

Schließen