Fit all Open Praxis Körperbewusstsein & OZF Fellbach

Scroll

Am Sonntagmorgen, den 12. September, lag der Hetzenhof in dichtem Nebel. Doch die Vorbereitungen liefen bereits auf Hochtouren bevor die ersten Turnierteilnehmer des 1. Fit all Open auf dem Golfplatz eintrafen. Das Turnier des OZF Fellbach und der Praxis Körperbewusstsein war in Perfektion geplant. Alle TurnierteilnehmerInnen erhielten bereits vor dem Start ein Startgeschenk sowie die Möglichkeit auf reichlich Vitamine in Form von Äpfel und Bananen. Gespielt wurde der Vierer-Auswahldrive auf den Kursen A und B. Die 96 TeilnehmerInnen konnten sich vor dem Kanonenstart um 11:00 Uhr auf der Driving Range mit freigeschalteten Bällen einschlagen. Zum Start des Turniers hatte die Sonne fast gänzlich den Nebel vertrieben und nur auf dem Gras waren noch die Spuren des trüben Tagesbeginns zu sehen. Bei hervorragendem Wetter spielten die 24 Flights ihre 18-Loch.

Am wunderschön dekorierten Halfwayhaus wartete auf die GolferInnen eine ganz exquisite Rundenverpflegung. Neben frischgepresstem Orangensaft gab es das „Körperbewusstsein“-Brot, welches mit verschiedensten Toppings zu einem wahren Kunstwerk drapiert wurde. Erlesenes Müsli mit Joghurt und frischen Früchten, Granolariegel sowie regionales Obst und Gemüse, ließen es die Teilnehmer bedauern, dass sie nicht noch häufiger das Halfwayhaus passierten.

Nach der Runde erwartete die Teilnehmer ein erfrischendes Getränk als Begrüßung zur Abendveranstaltung. Auch hier wurden die Golferinnen kulinarisch aufs höchste Verwöhnt. Nach der Begrüßung durch Mario Roser und Vorständin Susanne Katoll gab es einen Vorspeisensalat, der mit Kernen, Sprossen und gerösteten Cashewnüssen verfeinert wurde. Den Hauptgang gab es auch bei diesem Turnier in Buffetform – um jedoch die Speisen in perfekter Qualität anbieten zu können, wurde eine Reihenfolge der Tische ausgelost nach der das Buffet aufgesucht wurde. Grillgemüse, gegrillter Feta und Drillinge, Kalbsschnitzel, tomatisierter Reis und Pesto, ausgegeben vom Küchenchef persönlich, boten etwas für jeden Geschmack. Nach dem Hauptgang wurde die Siegerehrung durch Jan Vidal und Reiner Roser mit Unterstützung von Susanne Katoll durchgeführt.

Mit 287 m für den Longest Drive der Herren an der 9A ging der erste Preis an Sascha Gersmann. Bei den Damen freute sich Constanze Pretzler über den Sieg mit 207 Metern. Auf der 2 A konnte Jürgen Schaal mit überragenden 40 cm die Wertung Nearest to the Pin der Herren ganz klar gewinnen. Katja Eberrant war bei den Damen mit 2,90 m der beste Schlag gelungen.

In der Nettowertung ging der Sieg an Oliver und Susanne Schenke mit 58 Nettoschlägen vor Katja Eberrant und Stephan Lappka mit 60 Nettoschlägen. Lothar Glass und Klaus Pretzler gewannen mit ihren 65 Nettoschlägen das Computerstechen gegenüber zwei anderer Flights und freuten sich über ihren dritten Nettoplatz.

Der Bruttosieg ging, mit drei Schlägen Vorsprung auf den nachfolgenden Flight, an Sascha Gersmann und Felix Herrmann die 73 Bruttoschläge benötigt hatten.

Nach der Bruttorede und dem Siegerfoto wurde noch die Nachspeise aufgetragen. Der Pochierte Weinbergpfirsich mit schokoladen Brownie, gerösteten Nüssen und Holundersorbet rundete das 1. Fit all Open Turnier perfekt ab. Ein Turnier, welches durch die intensive Vorbereitung und die persönliche Note der Sponsoren, alle TeilnehmerInnen begeisterte und tolle Eindrücke hinterließ.

Unterstützt wurden die Organisatoren dieses Turniers durch das Sanitätshaus Blu, Wohninvest Fellbach, die Firma Bort aus Endersbach, Obst und Gemüsebau Wlez sowie die Bäckerei Grau aus Fellbach.

Bildergalerie

admin / 13.09.2021

Premium-Partner

Partner

Info

Menü

Schließen