Auf den Rängen sechs und zehn Jugendmannschaftspokal Brutto- und Nettofinale

Scroll

(gch). Der GC Bruchsal, welcher sich in die erste Hügelkette des Kraichgaus schmiegt, war Austragungsort des diesjährigen Jugendmannschaftspokal-Bruttofinales. Der Turniertag war wettermäßig etwas durchwachsen, aber meistens trocken. Von den 14 nach der Gruppenphase qualifizierten Teams hatten neun gemeldet. In der Gruppenphase dominierte der GC Hetzenhof noch das Geschehen. Jeweils sechs Spieler waren starberechtigt, von denen die besten fünf in die Wertung kommen sollten. Die Mannschaft des Golf Club Hetzenhof wurde im Finale dann Sechste.

Es war ein hochklassiges Teilnehmerfeld am Start. Die Spielerinnen und Spieler des Stuttgarter GC Solitude, allesamt in der obersten Vorgabenklasse angesiedelt, reisten als Titelverteidiger an.

Dem wurde das Team von Kapitän George Nikitaidis dann auch vollumfänglich gerecht. Der Abstand zu Platz zwei betrug acht Punkte und ging ebenfalls wie im letzten Jahr an den GC Mannheim-Viernheim. Da der GC Heddesheim Gut Neuzenhof ebenfalls 137 Punkte hatte, musste nach der Ausschreibung gestochen werden. Auf Grund des schlechteren der fünf gewerteten Ergebnisse hatte der GC Mannheim-Viernheim die Nase vorne. Die Mannschaft des Golf Club Hetzenhof trat in folgender Besetzung an: Travis Kilb, Maxi Hüttmann, Finn-Laurin Schäftlmeier, Hannes Eberhardt, Luis Kölle, Magnus Fabian (GCH insgesamt mit 107 Punkten).

Beim Nettofinale im Pfullinger Hof wurde der Golf Club Hetzenhof Zehnter unter den 14 Finalmannschaften in Baden-Württemberg. Mit 85 Punkten war der Abstand zu Platz eins, FV jugendlicher Golfer Königsfeld (113 Punkte), schon sehr groß. Für den Golf Club Hetzenhof spielten: Emilia Briem, David Nüssle, Luca Kaucic, Maxim Brucker, Hannes Raschke, Delian Georgiev (GCH erreichte 85 Punkte).  

Joerg Hinderberger / 15.10.2019

Premium-Partner

Partner

Info

Menü

Schließen